Armenien ist ein Land in Asien und liegt abseits vom Touristenpfad. Ich habe es bei meiner Rucksackreise mit Georgien und Aserbaidschan verbunden.

Jerewan

Die Hauptstadt Jerewan hat eine moderne Innenstadt und riesige Monumente aus dem vergangenen Jahrhundert. Empfehlenswert ist der Kaskadenkomplex, eine lange Treppe mit Statuen auf mehreren Ebenen. Beeindruckend war der groß angelegte Republic Square.

Kloster Geghard

Kloster Geghard ist ein malerisches, mittelalterliches Kloster, das sich teilweise in einer Schlucht befindet und in den Berg gemeißelt wurde.

Garni Tempel

Der Garni Tempel ist aus dem 1. Jahrhundert und bekannt für seine Säulen im klassischen griechischen Stil.

 width=

Kloster von Etschmiadsin

Das Kloster von Etschmiadsin stammt aus der Zeit 300 nach Christus, als das Christentum von der armenischen Nation angenommen wurde.

 width=

Swartnoz Kathedrale

Die Swartnoz Kathedrale ist heute ein alter Ruinenkomplex und beherbergte die Reliquien von Katholikos, dem ersten Oberhaupt der armenischen Kirche.

 width=

Reisetipps

Planung

  • Ich habe den Lonely Planet Reiseführer für Georgien, Aserbaidschan und Armenien verwendet und kann diesen empfehlen.
  • Bei unserer Route sind wir von Georgien nach Jerewan gereist. Wir haben einen Tagesausflug zum Kloster von Etschmiadsin gemacht und haben auf dem Rückweg die Swartnoz Kathedrale angeschaut. Am nächsten Tag haben wir bei einem preiswerten organisierten Tagesausflug durch das Rafael Hostel das Kloster Geghard und den Garni Tempel angeschaut. Nach der Besichtigung von Jerewan ging es mit dem Minibus wieder zurück nach Georgien, da es keine günstigen Flüge nach Deutschland gab.
  • Zwischen Armenien und Aserbaidschan herrscht heutzutage immer noch ein Konflikt. Wenn du in bestimmten Gebieten in Armenien warst, darfst du nicht mehr nach Aserbaidschan einreisen. Daher ist es zu empfehlen, erst nach Aserbaidschan und dann Armenien zu reisen.

Transport

  • Öffentlicher Transport war nicht in Google Maps und Rome2Rio hinterlegt.  Wir haben WikiVoyage und den Lonely Planet verwendet.
  • Zwischen Tiflis und Jerewan gibt es Minibusse, diese fahren aber nur morgens! Der Fahrstil von unserem Busfahrer war sehr aggressiv. Die Grenzkontrolle ging schnell und ist ohne Probleme verlaufen.

Unterkünfte

  • Für Jerewan lässt es sich am besten auf HostelWorld oder Booking.com buchen.
  • Wir haben in Jerewan im Rafael Hostel übernachtet. Es liegt zentral, hat eine riesige Küche, viel Platz im Aufenthaltsraum und große Schlafräume.

Share This Article

Leave A Comment