Saint Lucia ist ein Land und eine Insel in der Karibik.

Eindrücke von meinem Vlog

Soufriere

Im Südwesten der Insel befindet sich die Stadt Soufriere mit spitzen Bergen, die bei einem Vulkanausbruch entstanden. In der Nähe ist die Schwefelquellen “Sulphur Springs”, bei der du in Schlamm und einer heißen Quellen baden kannst.

Pigeon Insel

Im Nordwesten der Insel liegt die Pigeon Insel mit einer wunderbaren Aussicht. Auf ihr befindet sich die Festung Rodney und sie wurde künstlich mit dem Festland verbunden.

Rodney Bay

Im Nordwesten der Insel liegt die Bucht Rodney mit einem wunderschönen Sandstrand und einem touristischen Einkaufsviertel.

Reisetipps

Planung

  • Ich war für 4 Tage auf Saint Lucia.
    • Tag 1: Anreise mit der Fähre von Fort-de-France (Martinique, Frankreich) nach Castries.
    • Tag 2: Ausflug zum nördlichen Teil der Insel mit der Pigeon Insel, Gros Islet und Rodney Bay.
    • Tag 3: Ausflug zum südlichen Teil der Insel mit Soufriere und dem Baden in Schlamm.
    • Tag 4: Abreise mit dem Flieger von Castries nach Kingston (St. Vincent und die Grenadinen).
  • Ich verwendete für meine Planung den Lonely Planet für die karibischen Inseln und kann diesen empfehlen.

Transportmittel

  • Anreise:
    • Es gibt einen internationalen Flughafen.
    • Kreuzfahrtschiffe
    • Fähre von Martinique, Dominica oder Guadalupe.
  • Günstig vom Flughafen in die Stadt:
    • Am Flughafen bei Castries gibt es nur Taxis und keine öffentlichen Verkehrsmittel.
    • Die Straße zwischen Castries und Gros Islet liegt nur ein paar Minuten Gehweg entfernt. Dort fahren alle paar Minute Minibusse.
  • Günstige Verkehrsmittel auf Saint Lucia:
    • Die Minibusse haben eine Busnummmer und fahren los wenn sie voll sind.
    • Die Busse halten nur an den Bushaltestellen.
    • Castries und Gros Islet sind von früh morgens bis spät abends dauerhaft angebunden.
    • Von der Hauptstadt Castries fahren die Busse in alle Himmelsrichtungen.

Unterkunft

  • Die günstigste Unterkunft fand ich auf AirBNB.
  • Als Standort ist die Hauptstadt Castries zu empfehlen. Sie liegt zentral und mit den Minibussen kannst du die restliche Insel kostengünstig bereisen.
  • Ich übernachtete in einem AirBNB zwischen Castries und Gros Islet. Es war die günstigste Unterkunft, die ich zu einem unschlagbaren Preis fand. Bushaltestellen für Minibusse waren nur eine Minuten Gehweg entfernt und ich kam so schnell zur Hauptstadt.

Share This Article

Leave A Comment