Grenada ist ein Land und eine Insel in der Karibik.

Grand Etang Nationalpark

Im Zentrum von Grenada liegt der Grand Etang Nationalpark. Du kannst direkt zu einem See fahren und es gibt mehrere Wanderwege durch tropische Dschungellandschaft. Ich wanderte etwa eine Stunde zum Berg Qua Qua und sah freilebende Affen.

St George

In der Hauptstadt St George gibt es auf dem Berg die Festung George mit einer schönen Sicht auf den Hafen. Das Museum über Grenada war übersichtlich und ich lief den Hafen entlang.

Reisetipps

Planung

  • Ich war für 4 Tage auf Grenada:
    • Tag 1: Anreise mit dem Flieger von Barbados.
    • Tag 2: Ich wanderte morgens im Grand Etang Nationalpark und war am Nachmittag in St George.
    • Tag 3: Relaxed.
    • Tag 4: Abreise mit dem Flieger nach Port of Spain (Trinidad und Tobago).
  • Ich verwendete für meine Planung den Lonely Planet für die karibischen Inseln und kann diesen empfehlen.

Transportmittel

  • Anreise:
    • Es gibt einen internationalen Flughafen.
    • Kreuzfahrtschiffe
    • Inselhopping über mehrere Inseln von Saint Vincent und die Grenadinen.
  • Günstige Verkehrsmittel auf Grenada:
    • Es gibt Minibusse mit Busnummern.
    • Zwischen dem Flughafen und der Hauptstadt St George fahren alle paar Minuten Busse.
    • Von St George kommst du mit den Minibussen in alle Himmelsrichtungen.
    • Ich zahlte zwischen 3 EC (1 €) und 5 EC (1,66 €) pro Busfahrt.

Unterkunft

  • Die günstigste Unterkunft fand ich auf AirBNB.
  • Als Standort ist die Hauptstadt St George oder auf dem Weg zum Flughafen zu empfehlen. Damit liegst du zentral und mit den Minibussen kannst du kostengünstig die restliche Insel erkunden.
  • Ich übernachtete in einem AirBNB (Authentic Grenadian Experience) in lauf nähe vom Flughafen. In der Nähe davon fuhren alle paar Minuten Minibusse zur Hauptstadt. Die Unterkunft war sauber und ich hatte eine gut ausgestattete Küche.

Share This Article

Leave A Comment